Grundsätze der Firmenpolitik

Grundsätze zur Politik sww luftbild2006 wl06060464 1

1. Vorrangiges Unternehmensziel

Das Ziel der Standard-Metallwerke GmbH ist, dem Unternehmen langfristig, unter marktwirtschaftlichen Gesichtspunkten, die Existenz zu sichern und darauf aufbauend zu wachsen. Dies erfordert, dass wir auf die Bedürfnisse aller Partner des Unternehmens eingehen und fortdauernd bestrebt sind die Befriedigung dieser Bedürfnisse langfristig sicherzustellen.
Nicht nur unsere Kunden sind unsere Partner, sondern auch die Lieferanten, die Mitarbeiter, der Eigentümer und darüber hinaus die Gesellschaft im Allgemeinen.

2. Prozess der Weiterentwicklung

Das Bestreben nach ständiger Verbesserung mit dem Ziel Null – Fehler und 100 % iger Lieferterminpünktlichkeit wird durch den Einsatz bereichs- und hierarchieübergreifender Teams umgesetzt. Dazu werden den Teams, die aus dem Geschäftsplan abgeleiteten messbaren Ziele zur Verwirklichung durch die Leitung vorgegeben.

3. Integriertes Management

Das Qualitätsmanagement ist in allen strategischen Planungen, Programmen und Praktiken als wesentliches Element in alle Bereiche der Unternehmensführung aufzunehmen, das heißt, dass die Qualität nicht nur die Produkte und Prozesse sondern unser ganzes Denken und Handeln bestimmt.

Wir wollen mit qualitativ hochwertigen Produkten und Service-Leistungen zufriedene Kunden gewinnen und erhalten, Beanstandungen und Anregungen der Kunden bearbeiten wir zügig und wirksam. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse setzen wir umgehend in Produktion und Dienstleistung um.

4. Motivation der Mitarbeiter

All unser Streben nach qualitativ hochwertigen fehlerfreien Produkten kann nur erreicht werden durch zufriedene und geschulte Mitarbeiter in allen Bereichen.
Wir wollen unsere Beschäftigten fördern, damit jeder seine Fähigkeiten bestmöglich einsetzen kann.

5. Produkte und Dienstleistungen

Bei der Entwicklung, Konstruktion und Betrieb von Anlagen, Prozessen oder Produkten ist immer ein Abgleich mit den vorliegenden Unternehmenszielen und den Anforderungen von Kunden, Normen und Gesetzen vorzunehmen. Die Durchführung dieser Tätigkeiten ist in Projektteams vorzunehmen.

6. Zulieferer

Für die Erreichung unserer Ziele sind auch unsere Unterlieferanten mit einzubeziehen. Als Maßstab hierfür gilt sowohl die qualitativ einwandfreie und pünktliche Anlieferung unseres Eingangsmaterials, als auch das Vorliegen von modernen QM-Systemen bei unseren Lieferanten. Für uns gilt, dass wir unseren Lieferanten klare Vorgaben und unmissverständliche Anforderungen übermitteln und sie in ihrem Streben nach Verbesserung in allen Belangen unterstützen.

7. Sauberkeit, Gesundheit, Arbeitssicherheit und Umweltschutz

Um für die Zukunft gerüstet zu sein, planen und arbeiten wir so, dass die Umwelt so wenig wie möglich belastet wird. Dies beginnt bei sicheren ergonomisch gestalteten Arbeitsplätzen, geht über die Sauberkeit im betrieblichen Umfeld bis zur Einführung eines ganzheitlichen Umweltmanagementsystems gemäß DIN EN ISO 14001, welches im Herbst 1998 zertifiziert wurde.

8. Einhaltung und Berichterstattung

Um den Grad der Erreichung der Ziele zu überwachen, sind regelmäßig interne Audits durchzuführen. Ein Review aller Ziele wird mindestens einmal jährlich durch die Leitung vorgenommen und den Mitarbeitern zugänglich gemacht.

9. Wirtschaftlichkeit

Alle vorgenannten Punkte sollen dazu dienen, die Standard-Metallwerke GmbH als ein international wettbewerbsfähiges Unternehmen zu erhalten, das in Qualität, Preis und Zuverlässigkeit kompetenter Partner unserer Kunden ist.

 

Standard-Metallwerke GmbH im November 2017